Vierkampf

Ihr Ansprechpartner: Irene van Heemstra Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vierkampf: Ergänzungen aus einem erweiterten Fokus

Sehr informativ und treffend war der Artikel im letzten Heft. Vierkampf ist wirklich eine wunderbare Möglichkeit, Reiten um weiteren Sportarten zu ergänzen, und bringt viel Spaß und fördert die Fitness für das Reiten. Allerdings ist der Fokus im Blick der Landesverbände verengt, da nur direkt auf den Landesentscheid und Bundesentscheid für Teenager mit entsprechender Perspektive gerichtet. Vierkampf ist kein Sport nur für Teenager! Er kann bis ins hohe Alter ausgeübt werden und das sogar macht sehr viel Sinn, um sich gesund und fit zu halten. Als Prüfungsangebot kann Vierkampf in fast jedes Turnier eingebaut werden. Es braucht ein flexibles kleines Schwimmbad/Hallenbad und eine handvoll Engagierte, die sich um die Organisation kümmern.

Neben dem RFV Traisa bietet seit gut zehn Jahren der RFV Maintal/Mühlheim im Kreisreiterbund Offenbach im Rahmen seiner Turniere alljährlich Vierkampf für alle Altersklassen an. Dressur und Springen wurden anfangs auf E und A-Niveau geritten. Laufen wird über 1000 Meter und Schwimmen über 50 Meter ausgetragen. Daneben gab es zu Anfang auch eine gesonderte Prüfung für Junioren mit Laufen über 3000 Meter und dem Reiten auf A-Niveau, um auch die Anforderungen des Landes- und Bundesentscheids für Jugendliche mit entsprechenden Ambitionen anzubieten.

Seit etlichen Jahren wird der Vierkampf über E- und A-Niveau und mit Dressurreiter- und Springreiterwettbewerb angeboten. Dazu den Dreikampf mit einem einfachen Reiterwettbewerb, Laufen und Schwimmen. Dressur uns Springen läuft über die „normalen“ Prüfungen des Turniers, an denen weitere Reiterinnen teilnehmen. Der Drei-/Vierkampf ist eine kombinierte Wertung. Natürlich gibt es eine Mannschaftsprüfung (Teamwertung)mit Reiterinnen aller drei Level und einer Verstärkung. Alle Prüfungen sind Wertungen zur Kreismeisterschaft des KRB Offenbach.

Der Teilnehmerkreis liegt meist zwischen 20 und 60 Personen, die auch aus entfernteren Teilen Hessens kommen und immer wieder auch aus Unterfranken. So waren schon zwei komplette Mannschaften aus Alten-Busek oder starke Delegationen vom Lindenhof aus Niedernburg/Main oder Großwelzheim dabei. Die Organisation macht keine große Mühe. Das Mühlheimer Schwimmbad nimmt die Anmeldung immer mit Freuden an und richtet für ein bis zwei Stunden zwei Wettkampfbahnen ein. Gelaufen wird um den Reitplatz durch die Streuobstwiesen. Das Team Maintal macht dies inzwischen mit links und verfügt über einen Excell-Sheet für die Ermittlung der Punktzahlen Laufen und Schwimmen und die Gesamtwertung. In 2015 wurde in Mühlheim der Vierkampf in das WBO(Vereins)-Turnier einbezogen, da die PLS im Mai zur Arbeitsvereinfachung in ein reines Dressurturnier umgewandelt wurde. Es wird in der Organisation auch darauf geachtet, dass zwei Vierkämpferinnen mit einem Pferd den Wettkampf bestreiten können. Häufig ist dies für Geschwister oder Pferdebesitzerin und Reitbeteiligung ein Thema. Gut ist, dass im Vierkampf nicht das gleiche Pferd in Dressur und Springen geritten werden muss. Auch bleibt in der Wertung, wer meist im Springen ausscheidet. Denn es muss nur das erste Hindernis überwunden werden, um in der Wertung zu bleiben. Natürlich ist der erste Sprung in Mühlheim immer sehr einladend gebaut und im Springreiterwettbewerb sind es Trapstangen. So kommen auch eingefleischte Dressurreiterinnen zum mit machen und damit zu Freude am Springen.

Da die Mannschaftbildung flexibel ist, bildet sich immer netter Kontakt zwischen den Teilnehmerinnen und den Vereinen gerade im Kreisreiterbund, der über den Vierkampf hinaus trägt. Natürlich strengt sich jeder an und gibt sein Bestes für die Mannschaften und für sich selbst. Doch kann das Ganze mehr als Spaß und Motivation gesehen werden. Wichtig ist es, die Gesamtleistung zu erbringen oftmals auch ohne großes Training vorab. Insofern ist sich Quälen bei Laufen und Schwimmen nicht unbedingt das große Stichwort, das vielleicht weniger Ehrgeizige Reiterinnen und Eltern abschreckt. Vielmehr eine schlechte Disziplin mit Würde ans Ende zu bringen, damit eine Mannschaft steht, erfordert schon ein Stück Überwindung und Stärke. Zum Teil gibt es auch bei diesen „Amateuren“ hervorragende Zeiten im Laufen und Schwimmen übrigens nicht gerade auch von Erwachsenen und Punktzahlen, mit denen sich die Teilnehmer durchaus auf Landesentscheid oder Bundesentscheid sehen lassen können. Es gibt reine Vereinsmannschaften, immer mal Familienmannschaften, häufig gemischte Vierer. Glanz brachte eine Mannschaft der Familie Robine mit Vater, Jasper und Jerome, die natürlich haushoch siegten. Übrigens ist der Vierkampf in Mühlheim auch ein Stück Ergänzung und Durchlauferhitzer für die Vielseitigkeit. Jerome Robine ist da das Glanzlicht, aber nicht ein Einzelfall!

Noch eine Anmerkung. Als Vierkampfsprecherin des KRBO denke ich immer wieder auch an den Landesentscheid und rufe manchmal auf zur Vorbereitung und Teilnahme. Wenn ich aber zum Beispiel an Fürstenberg denke und mich an meine Fahrten mit oder ohne Pferd zur Vielseitigkeit in Grebenstein oder Waitzrodt erinnere, mag ich den Eltern oder den Verantwortlichen in den Reitbetrieben diesen Akt und die damit verbundenen Kosten nicht zumuten. Dies bremst dann Motivation und Überzeugungskraft für große Mobilisierung und Taten.

Dreikampf: Laufen, Schwimmen, einfacher Reiterwettbewerb.
Vierkampf: Laufen und Schwimmen, Dressur und Springen von Wettbewerb bis Klasse A.
Zusätzlich Mannschaftswertung - alles mit Kreismeisterschaft!

Für alle Altersklassen, Dressur und Springen müssen nicht zwingend mit demselben Pferd geritten werden.
Distanz Laufen: 1000 Meter
Distanz Schwimmen: 50 Meter ( zwei Bahnen )
Wertung im Springen: Es bleibt in der Wertung wer das erste Hindernis überwindet.

Die Webseite des KRBO nutzt sog. Session-Cookies zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite. Diese Session-Cookies gehören zu den sog. technischen Cookies und dienen nicht zum Tracken der Nutzer oder des Verhaltens der Nutzer.
Mit Klick auf OK erklären Sie sich mit dem Setzen der Session-Cookies einverstanden. Unter dem Button "weitere Informationen" erfahren Sie mehr über den Umgang mit Cookies.
Weitere Informationen